Allgemeine Geschäftsbedingungen | Stay City Hotel Dortmund

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Stay City Hotels

  1. Geltungsbereich
  1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern des jeweiligen Stay City Hotels zur Beherbergung sowie für alle in diesem Zusammenhang erbrachten weiteren Leistungen von Stay City Hotels für den Kunden (Hotelaufnahmevertrag).
  1. Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Räumlichkeiten, die Nutzung der überlassenen Hotelzimmer zu anderen als Beherbergungszwecken, öffentliche Einladungen oder sonstige Werbemaßnahmen zu Vorstellungsgesprächen, Verkaufs- und ähnlichen Veranstaltungen und die Nutzung von Hotelflächen außerhalb der angemieteten Räume für die vorgenannten Veranstaltungen bedürfen der vorherigen ausdrücklichen Zustimmung von Stay City Hotels und können von der Zahlung einer zusätzlichen Vergütung abhängig gemacht werden. § 540 Abs. 1 Satz 2 BGB findet keine Anwendung, sofern der Kunde nicht Verbraucher ist.
  1. Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung, wenn dies vorher ausdrücklich vereinbart wurde.

 

  1. Vertragsabschluss; Verjährung
  1. Der Vertrag kommt durch die Annahme des Antrags des Kunden durch Stay City Hotels zustande. Stay City Hotels steht es frei, die Zimmerbuchung in Textform zu bestätigen.
  1. Der Kunde ist verpflichtet, Stay City Hotels unaufgefordert spätestens bei Vertragsabschluss darauf hinzuweisen, sofern die Inanspruchnahme der Hotelleistung geeignet ist, den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen von Stay City Hotels in der Öffentlichkeit zu gefährden.
  1. Vertragspartner sind das Hotel und der Kunde. Hat ein Dritter für den Kunden bestellt, haftet er dem Hotel gegenüber zusammen mit dem Kunden als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen aus dem Hotelaufnahmevertrag, sofern dem Hotel eine entsprechende Erklärung des Dritten vorliegt.
  1. Alle Ansprüche gegen Stay City Hotels verjähren grundsätzlich in einem Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn (§ 199 BGB). Dies gilt nicht bei Schadensersatzansprüchen und bei sonstigen Ansprüchen, sofern letztere auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Stay City Hotels beruhen.

 

  1. Leistungen, Preise, Zahlung, Aufrechnung
  1. Der Kunde ist verpflichtet, die für die Zimmerüberlassung und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen vereinbarten bzw. geltenden Preise von Stay City Hotels zu zahlen. Dies gilt auch für vom Kunden direkt oder über Stay City Hotels beauftragte Leistungen Dritter, deren Vergütung von Stay City Hotels verauslagt wird.
  1. Die vereinbarten Preise verstehen sich einschließlich der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Steuern und lokalen Abgaben. Nicht enthalten sind lokale Abgaben, die nach dem jeweiligen Kommunalrecht vom Gast geschuldet sind, wie z. B. Kurtaxe. Bei Änderung der gesetzlichen Umsatzsteuer oder der Neueinführung, Änderung oder Abschaffung lokaler Abgaben auf den Leistungsgegenstand nach Vertragsschluss werden die Preise entsprechend angepasst. Bei Verträgen mit Verbrauchern gilt dieses nur, wenn der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Vertragserfüllung vier Monate überschreitet. Sollte dies der Fall sein, kann Stay City Hotels den Preis angemessen erhöhen.
  1. Stay City Hotels kann seine Zustimmung zu einer vom Kunden gewünschten nachträglichen Verringerung der Anzahl der gebuchten Zimmer, der Leistung des Hotels oder der Aufenthaltsdauer des Kunden davon abhängig machen, dass sich der Preis für die Zimmer und/oder für die sonstigen Leistungen des Hotels angemessen erhöht.
  1. Wurde Zahlung auf Rechnung vereinbart, so hat die Zahlung – vorbehaltlich einer abweichenden Vereinbarung – binnen 10 Tagen ab Zugang der Rechnung ohne Abzug zu erfolgen. Bei Zahlungsverzug ist das Hotel berechtigt, die jeweils geltenden gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von derzeit 9 % bzw. bei Rechtsgeschäften, an denen ein Verbraucher beteiligt ist, in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz zu verlangen. Dem Hotel bleibt der Nachweis eines höheren Schadens vorbehalten.
  1. Für jede Mahnung nach Verzugseintritt hat der Kunde Mahnkosten in Höhe von € 5 an Stay City Hotels zu erstatten. Der Nachweis, dass keine oder nur wesentlich geringere Kosten entstanden seien, steht dem Kunden frei.
  1. Stay City Hotels ist berechtigt, bei Vertragsabschluss vom Kunden eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung, z. B. in Form einer Kreditkartengarantie, zu verlangen. Die Höhe der Vorauszahlung und die Zahlungstermine können im Vertrag in Textform vereinbart werden. Bei Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistungen für Pauschalreisen bleiben die gesetzlichen Bestimmungen unberührt.
  1. In begründeten Fällen, z. B. Zahlungsrückstand des Kunden oder Erweiterung des Vertragsumfanges, ist Stay City Hotels berechtigt, auch nach Vertragsschluss bis zu Beginn des Aufenthaltes eine Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung im Sinne vorstehender Nr. 6 oder eine Anhebung der im Vertrag vereinbarten Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung bis zur vollen vereinbarten Vergütung zu verlangen.
  1. Stay City Hotels ist ferner berechtigt, zu Beginn und während des Aufenthaltes vom Kunden eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung im Sinne vorstehender Nr. 6 zu verlangen, soweit eine solche nicht bereits gemäß vorstehender Nummern 6 und/oder 7 geleistet wurde.
  2. Der Kunde kann nur mit einer unstreitigen oder rechtskräftigen Forderung gegenüber einer Forderung von Stay City Hotels aufrechnen oder verrechnen.

 

  1. Rücktritt des Kunden / Nichtinanspruchnahme der Leistungen von Stay City Hotels
  1. Ein Rücktritt des Kunden von dem mit Stay City Hotels geschlossenen Vertrag ist nur möglich, wenn ein Rücktrittsrecht im Vertrag ausdrücklich vereinbart wurde, ein gesetzliches Rücktrittsrecht besteht oder wenn Stay City Hotels der Vertragsaufhebung ausdrücklich zustimmt. Die Vereinbarung eines Rücktrittsrechtes sowie die etwaige Zustimmung zu einer Vertragsaufhebung sollen jeweils in Textform erfolgen.
  1. Wurde ein Termin für die kostenfreie Ausübung des Rücktrittsrechtes vereinbart, kann der Kunde bis dahin vom Vertrag zurücktreten, ohne Zahlung oder Schadensersatzansprüche von Stay City Hotels auszulösen. Das Rücktrittsrecht des Kunden erlischt, wenn er es nicht bis zum vereinbarten Termin gegenüber Stay City Hotels in Textform ausübt.
  1. Ist ein Rücktrittsrecht nicht vereinbart oder bereits erloschen, besteht auch kein gesetzliches Rücktrittsrecht und stimmt Stay City Hotels einer Vertragsaufhebung nicht zu, behält Stay City Hotels den Anspruch auf die vereinbarte Vergütung trotz Nichtinanspruchnahme der Leistung. Stay City Hotels hat die Einnahmen aus anderweitiger Vermietung der Zimmer sowie die eingesparten Aufwendungen anzurechnen. Werden die Zimmer nicht anderweitig vermietet, kann Stay City Hotels die vertraglich vereinbarte Vergütung verlangen und den Abzug für ersparte Aufwendungen pauschalieren. Der Kunde ist in diesem Fall verpflichtet, mindestens 100% des vertraglich vereinbarten Preises für Übernachtung mit oder ohne Frühstück sowie für Pauschalarrangements mit Fremdleistungen, zu zahlen. Ihm steht der Nachweis frei, dass der vorgenannte Anspruch nicht oder nicht in der geforderten Höhe entstanden ist.
  2. Für Buchungen während Events und Messezeiten gilt eine Stornofrist von 30 Tagen vor Anreise (18.00 Uhr).

 

  1. Rücktritt von Stay City Hotels, nicht genehmigte Veranstaltungen
  1. Sofern vertraglich vereinbart wurde, dass der Kunde bis zu einem bestimmten Termin kostenfrei vom Vertrag zurücktreten kann, ist Stay City Hotels bis zu diesem Zeitpunkt seinerseits berechtigt, vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten, wenn Anfragen anderer Kunden nach den vertraglich gebuchten Zimmern vorliegen und der Kunde auf Rückfrage von Stay City Hotels mit angemessener Fristsetzung auf sein Recht zum Rücktritt nicht verzichtet. Dies gilt entsprechend bei Einräumung einer Option, wenn andere Anfragen vorliegen und der Kunde auf Rückfrage von Stay City Hotels mit angemessener Fristsetzung nicht zur festen Buchung bereit ist.
  1. Ferner ist Stay City Hotels berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag außerordentlich zurückzutreten, insbesondere falls
  • höhere Gewalt oder andere von Stay City Hotels nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen;
  • Hotelleistungen unter irreführender oder falscher Angabe oder Verschweigen vertragswesentlicher Tatsachen gebucht wurden. Vertragswesentlich können die Identität des Kunden, seine Zahlungsfähigkeit oder der Zweck seines Aufenthaltes sein;
  • Stay City Hotels begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Hotelleistung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen von Stay City Hotels in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem Herrschafts- bzw. Organisationsbereich von Stay City Hotels zuzurechnen ist;
  • der Zweck bzw. der Anlass des Aufenthaltes gesetzeswidrig ist;
  • ein Verstoß gegen Klausel 1 Nr. 2 vorliegt;
  • eine vereinbarte oder gemäß obiger Klausel 3 Nrn. 6 und/oder 7 verlangte

Vorauszahlung auch nach Verstreichen einer von Stay City Hotels gesetzten angemessenen Nachfrist nicht geleistet wurde.

  1. Nicht genehmigte Vorstellungsgespräche, Verkaufs- und ähnliche Veranstaltungen kann Stay City Hotels unterbinden bzw. abbrechen.
  2. Der berechtigte Rücktritt von Stay City Hotels oder die Unterbindung einer nicht genehmigten Veranstaltung gemäß obiger Nr. 3 begründet keinen Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.
  3. Sollte bei einem Rücktritt nach obiger Nr. 2 ein Schadensersatzanspruch von Stay City Hotels gegen den Kunden bestehen, so kann Stay City Hotels den Anspruch pauschalieren. Klausel 4 Nr. 3 Sätze 3 bis 6 gelten in diesem Fall entsprechend.

 

  1. Zimmerbereitstellung, -übergabe und -rückgabe
  1. Der Kunde erwirbt keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter Zimmer, sofern das nicht ausdrücklich vereinbart wurde.
  1. Gebuchte Zimmer stehen dem Kunden ab 15.00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung. Der Kunde hat keinen Anspruch auf frühere Bereitstellung. Sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart oder das betreffende Zimmer vorausbezahlt wurde, hat Stay City Hotels das Recht, gebuchte Zimmer nach 18.00 Uhr anderweitig zu vergeben, ohne dass der Kunde hieraus einen Anspruch gegen Stay City Hotels herleiten kann. Eine Verpflichtung zur anderweitigen Vergabe besteht nicht.
  1. Am vereinbarten Abreisetag sind die Zimmer Stay City Hotels spätestens um 11.00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen. Danach kann Stay City Hotels aufgrund der verspäteten Räumung des Zimmers für dessen vertragsüberschreitende Nutzung bis 15.00 Uhr 50% des vollen Listenpreises in Rechnung stellen, ab 18.00 Uhr mindestens 100%. Vertragliche Ansprüche des Kunden werden hierdurch nicht begründet. Ihm steht es frei nachzuweisen, dass Stay City Hotels kein oder ein wesentlich niedrigerer Anspruch auf Nutzungsentgelt entstanden ist.

 

  1. Haftung von Stay City Hotels
  1. Stay City Hotels haftet für von ihm zu vertretende Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiterhin haftet Stay City Hotels für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Stay City Hotels beruhen, und Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten von Stay City Hotels beruhen. Vertragstypische Pflichten sind solche Pflichten, die die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Erfüllung der Kunde vertraut und vertrauen darf. Einer Pflichtverletzung von Stay City Hotels steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind, soweit in dieser Klausel 7 nicht anderweitig geregelt, ausgeschlossen. Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen von Stay City Hotels auftreten, wird Stay City Hotels bei Kenntnis oder auf unverzügliche Rüge des Kunden bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Kunde ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten. Im Übrigen ist der Kunde verpflichtet, Stay City Hotels rechtzeitig auf die Möglichkeit der Entstehung eines außergewöhnlich hohen Schadens hinzuweisen.
  2. Zurückgebliebene Sachen des Kunden werden nur auf Anfrage, Risiko und Kosten des Kunden nachgesandt. Stay City Hotels bewahrt die Sachen drei Monate auf; danach werden sie, sofern ein erkennbarer Wert besteht, dem lokalen Fundbüro übergeben. Ist das Fundbüro zur Übernahme nicht bereit, werden die Sachen weitere neun Monate aufbewahrt und dann entweder verwertet oder vernichtet. Für die Haftung von Stay City Hotels gelten vorstehende Nr. 1 S. 1 bis 5 entsprechend.
  3. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Hotelgrundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren Inhalte haftet Stay City Hotels nur nach Maßgabe vorstehender Nr. 1 S. 1 bis 5. Etwaige Schäden sind Stay City Hotels unverzüglich anzuzeigen.

 

  1. Haftung des Kunden für Schäden
  1. Sofern der Kunde eine natürliche Person ist, haftet er für alle Schäden an Gebäude oder Inventar, die durch seine Besucher, Mitreisende, sonstige Dritte aus seinem Bereich oder ihn selbst verursacht werden. Dies gilt entsprechend, wenn der Kunde ein Unternehmer, eine juristische Person des öffentlichen Rechts, Partei oder Gewerkschaft ist.
  1. Stay City Hotels kann vom Kunden die Stellung angemessener Sicherheiten (z. B. Versicherungen, Kautionen, Bürgschaften) verlangen sowie entsprechenden Schadensersatz.

 

  1. Zahlungsmittel

Gültige Zahlungsmittel sind Bargeld in Euro, EC Karte, Master Card, Visa Card und American Express in Euro. Bei Vorauszahlung vor Anreise besteht auch die Möglichkeit auf Zahlung per Banküberweisung oder PayPal.

 

  1. Mitgebrachte Speisen und Getränke

Sofern der Kunde Unternehmer ist, haftet er für alle Schäden an Gebäude oder Inventar, die durch Veranstaltungsteilnehmer bzw. -besucher, Mitarbeiter, sonstige Dritte aus seinem Bereich oder ihn selbst verursacht werden. Dies gilt entsprechend, wenn der Kunde eine juristische Person des öffentlichen Rechts, Partei oder Gewerkschaft ist.

 

  1. Haustiere

Haustiere sind im kompletten Hotel nicht gestattet. Ausnahme sind jedoch Blinden-, Gehörlosen- sowie andere vergleichbare Servicehunde. Diese dürfen kostenlos und zu jeder Zeit mitgeführt werden.

 

  1. Gruppenbuchungen

Für Buchungen ab elf Zimmern können nur garantierte Reservierungen bei entsprechender Vorauszahlung erfolgen. Zusätzlich gelten hier gegebenenfalls gesonderten Vertragsbestimmungen.

 

  1. Schlussbestimmungen
  1. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sollen in Textform erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam.
  1. Erfüllungs- und Zahlungsort ist im kaufmännischen Verkehr der Sitz des Stay City Hotels
  2. Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrechts ist ausgeschlossen.
  3. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

(Stand: Oktober 2015)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Stay City Hotels GmbH

Willkommen zu den Nutzungsbedingungen dieser Website (die „Website“).

Die Nutzung der Website durch Ihre Person unterliegt diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie spezifischen Bedingungen und Konditionen, die auf den einzelnen Seiten dieser Website aufgeführt sind (allgemein als die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ bezeichnet) und allen anwendbaren Gesetzen und Vorschriften, einschließlich jener in Bezug auf Urheberrechte, Warenzeichen und andere geistige Eigentumsrechte.

LESEN SIE DIESE ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN BITTE AUFMERKSAM DURCH, BEVOR SIE INFORMATIONEN, PRODUKTE ODER DIENSTLEISTUNGEN ÜBER DIE WEBSITE EINHOLEN ODER VERWENDEN. MIT DEM ZUGRIFF AUF DIE WEBSITE ERKLÄREN SIE SICH DAMIT EINVERSTANDEN, DIE HIER VORLIEGENDEN ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN UNEINGESCHRÄNKT ZU AKZEPTIEREN.

Wir behalten uns das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder die auf der Website aufgeführten Informationen jederzeit ohne vorherige Mitteilung durch die Veröffentlichung der geänderten Bedingungen auf der Website zu ändern, zu aktualisieren oder zu korrigieren. Die fortgesetzte Nutzung der Website durch Ihre Person bedeutet, dass Sie den überarbeiteten Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmen. Wenn Sie diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (in der aktuellen Version) nicht zustimmen, verlassen Sie bitte umgehend die Website.

 

NUTZUNG DER WEBSITE

  1. Allgemeines

Sie dürfen die Services dieser Website nur dann nutzen, wenn Sie mindestens 18 Jahre alt sind und unter dem anwendbaren Gesetz vertragliche Verpflichtungen eingehen dürfen. Die Services der Website wurden nicht für Minderjährige entwickelt und sollten von diesen nicht genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass für Reservierungen, Käufe, Transaktionen, Benutzungen oder Aktivitäten, die auf oder durch diese Website erfolgen können, zusätzliche Bedingungen und Konditionen gelten können. Sie verpflichten sich zur Einhaltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie aller solcher anwendbaren zusätzlichen Bedingungen und Konditionen.

  1. Konten/Kennwörter

Sie sind selbst für die Geheimhaltung Ihrer Kennwörter, Anmelde- und Kontoinformationen verantwortlich. Sie haften ferner finanziell für jede Nutzung der Website durch Sie oder durch andere, die Ihre Kontoinformationen verwenden.

  1. Reservierungen

Sie dürfen die Website ausschließlich dazu verwenden, um rechtmäßige Reservierungen oder Käufe für sich selbst und die von Ihnen eingeladenen Gäste oder eine Person, die Ihnen vorweg eine entsprechende Handlungsvollmacht erteilt hat, vorzunehmen. Sofern Ihnen nicht die vorherige schriftliche Genehmigung von der Stay City Hotels GmbH vorliegt, dürfen Sie die Website nicht verwenden, um für andere Zwecke Reservierungen oder Käufe vorzunehmen, darunter für den Wiederverkauf von Zimmern oder Reservierungen, die Veröffentlichung, Vermarktung, Bewerbung oder sonstige Verteilung von Zimmern, Reservierungen oder Verfügbarkeiten (u. a. auf Websites Dritter), für falsche, betrügerische oder spekulative Reservierungen, für die Reservierung von Zimmern in Erwartung einer Nachfrage oder für Reservierungen zu kommerziellen Zwecken (wie den Wiederverkauf von Zimmern). Reservierungen, die gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen, können ohne vorherige Mitteilung nach alleinigem Ermessen von der Stay City Hotels GmbH storniert werden. Die Stay City Hotels GmbH behält sich zudem das Recht vor, ohne vorherige Mitteilung Reservierungen zu stornieren, die trotz Verstoß gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen übertragen wurden.

  1. Kreditkarteninformationen

Die Speicherung von Kreditkarteninformationen auf der Website (falls verfügbar) erfolgt gänzlich optional. Für die Nutzung der Website ist dies nicht erforderlich. Das Speichern von Kreditkarteninformationen kann jedoch Ihren Reservierungsvorgang in der Zukunft beschleunigen. Sie allein tragen die Verantwortung für die Aktualisierung der von Ihnen angegebenen Kreditkarteninformationen, und solche Informationen werden nur bis zum Ablaufdatum der Kreditkarte gespeichert. Sie bestätigen, dass die Stay City Hotels GmbH diese Informationen zur Vereinfachung von Reservierungen oder auf Ihren Wunsch weiterleiten kann, u. a. durch Apps auf von Ihnen genutzten Mobilgeräten, die an die Stay City Hotels GmbH Ihre Kontoinformationen oder falls Sie zu solchen Geräten eine Verbindung hergestellt haben.

  1. Stornorecht/Fehler/Irrtümer

Die Website kann technische Ungenauigkeiten und typografische oder sonstige Fehler im Zusammenhang mit auf der Website angezeigten Informationen enthalten, darunter Raten, Gebühren oder Verfügbarkeit in Bezug auf Ihre Transaktion. DieStay City Hotels GmbH übernimmt für solche Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen keine Verantwortung oder Haftung. DieStay City Hotels GmbH behält sich das Recht vor, Reservierungen oder Informationen, die von solchen Fehlern, Ungenauigkeiten oder Auslassungen betroffen sind, nicht zu akzeptieren. DieStay City Hotels GmbH hat das Recht, solche Informationen oder auf solchen Informationen basierende Reservierungen jederzeit, also auch nach der Bestätigung einer Reservierung, zu ändern, zu korrigieren, zu stornieren und/oder zu verbessern.

  1. Informationen zu Promotions

Die Website kann Informationen zu spezifischen Programmen, Angeboten oder Promotionen („Promotionangebote“) anzeigen oder enthalten. Solche Promotionangebote unterliegen bestimmten Bedingungen, Konditionen und Einschränkungen. Bitte lesen Sie daher die Bedingungen, Konditionen und Einschränkungen der einzelnen Promotionangebote aufmerksam durch. DieStay City Hotels GmbH behält sich das Recht vor, ein Promotionangebot jederzeit ohne Ankündigung zu ändern oder zurückzuziehen. Jedes Promotionangebot ist ungültig, wenn es gesetzlich verboten ist.

  1. Verbotene Nutzung

Eine kommerzielle Nutzung dieser Website ist ausdrücklich verboten, sofern Sie vorweg keine schriftliche Zustimmung von der Stay City Hotels GmbH eingeholt haben. Sie dürfen die Website nicht nutzen, um gesetzwidriges, drohendes, verleumderisches, diffamierendes, obszönes, anstößiges, unanständiges, aufrührerisches, pornografisches bzw. lästerliches Material zu verbreiten oder zu übertragen bzw. jedwedes Material, das eine Handlungsweise darstellt bzw. begünstigt, die als kriminelles Vergehen angesehen wird, Anlass zur Zivilhaftung gibt oder auf sonst eine Art gegen ein Gesetz verstößt; für sonstige Zwecke, die gesetzwidrig sind bzw. durch diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen untersagt werden. Sie stimmen zu, dass Sie

  1. die Website nicht stören oder unterbrechen werden,
  1. keine Viren, Würmer, Zeitbomben und/oder sonstige Computerprogramme verwenden, platzieren oder verbreiten werden, die die Website beschädigen, behindern, unterbrechen oder beeinträchtigen (oder darauf abzielen), einschließlich der zugrunde liegenden Software, Hardware, Systeme und aller Benutzer der Website oder ihrer Geräte.
  1. keine Bots, Webcrawler, automatischen Geräte oder automatischen oder manuellen Prozesse verwenden oder versuchen zu verwenden, um die Website ohne die vorherige ausdrückliche, schriftliche Genehmigung von Hyatt zu überwachen oder zu kopieren, oder
  1. keine Geräte, Software oder sonstigen Instrumente verwenden werden, um diese Website, deren Inhalt oder Betrieb ohne die vorherige ausdrückliche, schriftliche Genehmigung von derStay City Hotels GmbH zu überwachen, zu kopieren, zu stören oder versuchen zu stören.
  1. Datenschutz und vertrauliche Behandlung Ihrer Daten

Die Übermittlung von Informationen auf dieser Website durch Ihre Person, um eine Reservierung vorzunehmen, unterliegt den Datenschutzrichtlinien, die hiermit in diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgenommen werden. Sämtliche Kommunikation wie Suchvorgänge, Fragen, Kommentare, Vorschläge und ähnliche Kommunikationen, die Sie an die Stay City Hotels GmbH übermitteln, sind keine vertraulichen Kommunikationen und die Stay City Hotels GmbH kann solche Kommunikationen nach Belieben verwenden, vervielfältigen, veröffentlichen, verbreiten und offenlegen. Die Stay City Hotels GmbH ist nicht verpflichtet, solche Kommunikationen vor ihrer Veröffentlichung zu schützen. Die Stay City Hotels GmbH kann solche Kommunikationen ohne Einschränkung und ohne Verpflichtung gegenüber Ihrer Person verwenden, vervielfältigen, veröffentlichen, verbreiten und anderen gegenüber offenlegen. Zudem steht es der Stay City Hotels GmbH frei, alle Ideen, Konzepte, Inhalte, Methoden oder Know-how solcher Kommunikationen aus einem beliebigen Grund ohne Einschränkung und ohne Verpflichtung gegenüber Ihrer Person zu verwenden.

  1. Fehlkommunikation/verlorengegangene Transaktionen

Die Stay City Hotels GmbH ist nicht verantwortlich für Kommunikationsfehler, Probleme oder sonstige Fehlfunktionen oder verlorengegangene, gestohlene oder fehlgeleitete Transaktionen, Übertragungen, Nachrichten oder Einträge auf oder im Zusammenhang mit der Website. Die Stay City Hotels GmbH ist nicht verantwortlich für falsche Informationen im Zusammenhang mit einer Transaktion oder Übertragung auf oder zur Website, unabhängig davon, ob ein solches Ereignis auf einen Benutzer-, System- oder menschlichen Fehler zurückzuführen ist.

  1. Verfügbarkeit

Die Website steht weltweit jedem mit einem Internetzugang zur Verfügung. Es kann jedoch vorkommen, dass die Website aufgrund von Wartungs- oder Reparaturarbeiten, Computerproblemen oder Abstürzen, Störungen des Internetdienstes oder anderen unvorhersehbaren Umständen nicht durchgehend zur Verfügung steht. Der Inhalt der Website, einschließlich der Werbung, ist ausschließlich für den Gebrauch und die Anzeige bestimmt, die in Übereinstimmung mit anwendbaren Gesetzen und Vorschriften zulässig sind. Jedes Produkt und jede Dienstleistung ist ungültig, wenn gesetzlich verboten.

 

GEISTIGES EIGENTUM

  1. Allgemeines/Eigentumsrecht

Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vermerkt ist, sind der Inhalt auf der Website, unter anderem Texte, Software, Fotografien, Bilder, Grafiken, Illustrationen, Bildmaterial, Video, Musik, Töne und Namen, sowie Logos, Warenzeichen und Servicezeichen das Eigentum von der Stay City Hotels GmbH oder seinen Lizenznehmern oder Lieferanten. Dieser Inhalt ist urheberrechtlich, markenrechtlich und anderweitig gesetzlich geschützt. Durch Ihre Nutzung der Website werden Ihnen kein Recht, kein Eigentumsrecht und kein Rechtsanspruch gewährt, außer dem Recht, den Inhalt mithilfe eines herkömmlichen Internetbrowsers für normale Suchtätigkeiten zu verwenden. Jede andere Nutzung, einschließlich der Erstellung von Kopien eines Inhalts auf der Website, ist strengstens verboten. Sie dürfen solche Materialien zu keinem anderen Zweck als für die persönliche, nicht gewerbliche Nutzung verwenden und ohne die schriftliche Genehmigung von der Stay City Hotels GmbH nicht ändern, vervielfältigen, neuerlich übertragen, verbreiten, verteilen, verkaufen, veröffentlichen, ausstrahlen oder in Umlauf bringen. Das Herunterladen, Vervielfältigen oder neuerliche Übertragen der Website (oder eines Teils ihres Inhalts) ist mit Ausnahme der nicht gewerblichen, individuellen, privaten Nutzung strengstens untersagt.

  1. Urheberrecht

Sofern nicht anderweitig darauf hingewiesen wird, sind alle Inhalte auf dieser Website das urheberrechtlich geschützte Eigentum von der Stay City Hotels GmbH oder seiner Lizenzgeber. Alle Inhalte dieser Website werden durch Urheberrechtsgesetze sowie die anwendbaren Gesetze anderer Rechtsordnungen geschützt.

 

RECHTLICHE GRUNDBEGRIFFE

  1. Recht auf Zugriffsverweigerung

Zusätzlich zu anderen Rechten oder Rechtsmitteln, die der Stay City Hotels GmbH möglicherweise zur Verfügung stehen, kann die Stay City Hotels GmbH unter Ausschluss jeglicher Haftung nach seinem alleinigen Ermessen Ihren Zugriff auf oder die Nutzung dieser Website jederzeit und ohne vorherige Ankündigung sperren oder beschränken.

  1. Gewährleistungsausschluss

DIE NUTZUNG DER WEBSITE ERFOLGT AUF EIGENE GEFAHR. DIE WEBSITE WIRD „IN DER VORLIEGENDEN FORM“ OHNE JEDE, WEDER AUSDRÜCKLICH NOCH IMPLIZIERTE GEWÄHRLEISTUNG ANGEBOTEN, EINSCHLIESSLICH RECHTSMÄNGELHAFTUNG, DER GESETZLICHEN GEWÄHRLEISTUNG DER MARKTFÄHIGKEIT UND DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, AUSGENOMMEN VON GEWÄHRLEISTUNGEN, DIE DURCH AUSSCHLUSS, EINSCHRÄNKUNG BZW. ÄNDERUNG LAUT DEN AUF DIESE VEREINBARUNG ANWENDBAREN GESETZEN AUFERLEGT SIND.

  1. Haftungsbegrenzung

WEDER die Stay City Hotels GmbH NOCH EINE(R) UNSERER ABTEILUNGEN, MITARBEITER, VERTRETER ODER LIZENZGEBER HAFTEN GEGENÜBER IHNEN ODER ANDEREN PERSONEN FÜR VERLUSTE BZW. VERLETZUNGEN ODER BESTIMMTE MITTELBARE, UNMITTELBARE, ZUFÄLLIGE, SPEZIELLE, FINANZIELLE ODER FOLGESCHÄDEN ODER ÄHNLICHE SCHÄDEN, DIE AUS IHREM ZUGANG, IHRER NUTZUNG ODER DEM UNVERMÖGEN DES ZUGRIFFS BZW. DER NUTZUNG DER WEBSITE ODER MATERIALIEN, MEINUNGEN ODER EMPFEHLUNGEN DRITTER AUF DER WEBSITE ENTSTEHEN. DIESE BEGRENZUNG GILT, OB DIE VERMEINTLICHE HAFTUNG NUN AUF DER VERTRAGSHAFTUNG, DEM SCHADENSERSATZRECHT, FAHRLÄSSIGKEIT, DER STRIKTEN HAFTUNG ODER AUF EINER GRUNDLAGE BASIERT, SELBST WENN die Stay City Hotels GmbHDIE MÖGLICHKEIT EINES SOLCHEN SCHADENS ANGEKÜNDIGT WURDE. IN RECHTSORDNUNGEN, DIE DEN AUSSCHLUSS BZW. DIE EINSCHRÄNKUNG VON ZUFÄLLIGEN ODER FOLGESCHÄDEN NICHT GESTATTEN, IST DIE HAFTUNG VON der Stay City Hotels GmbHIN DEM MASSE EINGESCHRÄNKT, WIE ES DURCH DAS GESETZ ERLAUBT IST. HIERMIT VERZICHTEN SIE GEGENÜBER der Stay City Hotels GmbHUND ABTEILUNGEN, MITARBEITERN, VERTRETERN UND LIZENZGEBERN AUF ALLE ANSPRÜCHE, DIE DURCH IHRE NUTZUNG DER WEBSITE, VON MATERIALIEN, MEINUNGEN ODER EMPFEHLUNGEN DRITTER AUF DER WEBSITE ENTSTEHEN.

  1. Salvatorische Klausel

Falls ein Teil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht durchsetzbar ist, ist dieser nicht durchsetzbare Teil so zu ändern, dass er weitgehend die ursprünglichen Absichten der Parteien wiederspiegelt. Alle sonstigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben weiterhin gültig und in Kraft.

  1. Keine Verzichtserklärung

Ein Verzicht von der Stay City Hotels GmbH auf die strikte Geltendmachung oder Durchsetzung von Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen stellt keinen Verzicht auf eine Bedingung dar. Weder eine Handlungsweise oder eine Aktivität zwischen Ihnen und uns noch eine Handelspraktik sind als Änderung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen anzusehen.

  1. Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Erklärungen und Aussagen auf dieser Website enthalten oder basieren auf „zukunftsgerichteten“ Informationen und werden gemäß den Safe-Harbor-Prinzipien des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 abgegeben. Wenn wir die Worte „werden“, „möglicherweise“, „annehmen“, „schätzen“, „sollten“, „erwarten“, „glauben“, „beabsichtigen“ oder ähnliche Ausdrücke verwenden, sind dies zukunftsgerichtete Aussagen. Solche Aussagen unterliegen zahlreichen Annahmen und Ungewissheiten, wie in unserem Jahresbericht im Formular 10-K, in Quartalsberichten im Formular 10-Q und sonstigen SEC-Einreichungen beschrieben, die dazu führen könnten, dass sich unsere tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen unterscheiden, wie sie durch den Inhalt dieser Website zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen auf dieser Website werden nur zum Datum ihrer erstmaligen Veröffentlichung gemacht und wir sind nicht dazu verpflichtet, irgendeine dieser zukunftsgerichteten Aussagen entsprechend ihrer tatsächlichen Entwicklung zu aktualisieren.

(Stand: Oktober 2015)